Gruber geht

Doris Knecht

You are here: Home - Uncategorized - Gruber geht


Gruber geht

Gruber geht In Doris Knechts Deb troman geht es dem Karrieristen Gruber an den Kragen Der Manager Mitte drei ig hat sich sein Leben zwischen Topjob Flughafenlounges Designappartement und Bettgeschichten h bsc

  • Title: Gruber geht
  • Author: Doris Knecht
  • ISBN: 9783871346910
  • Page: 211
  • Format: Hardcover
  • In Doris Knechts Deb troman geht es dem Karrieristen Gruber an den Kragen Der Manager, Mitte drei ig, hat sich sein Leben zwischen Topjob, Flughafenlounges, Designappartement und Bettgeschichten h bsch eingerichtet Er gef llt sich als zynischer Bescheidwisser, der seine Geliebte auch schon mal zum Weinen bringt, damit sie lernt, was die Realit t von TV Soaps unterscheideIn Doris Knechts Deb troman geht es dem Karrieristen Gruber an den Kragen Der Manager, Mitte drei ig, hat sich sein Leben zwischen Topjob, Flughafenlounges, Designappartement und Bettgeschichten h bsch ein gerichtet Er gef llt sich als zynischer Bescheidwisser, der seine Geliebte auch schon mal zum Weinen bringt, damit sie lernt, was die Realit t von TV Soaps unterscheidet Dass er sich aber selbst mit einem coolen, sexy Super helden verwechselt, dass er dann doch ein bisschen kleiner und schw cher ist als die Realit t, das muss Gruber erfahren, als ein Tumor in seinem Bauch entdeckt wird Gruber s uft, feiert durch und pr gelt sich Gruber macht Selbsterfahrung und Chemotherapie Und Gruber verliebt sich Schlie lich wird er wieder heil Aber er ist am Ende kein besserer Mensch Vielleicht nur ein bisschen offener, liebevoller und kompromissbereiter Vielleicht.Schmissig und pointenreich treibt Doris Knecht ihren h chst neurotischen und oft komischen Helden voran, bis in die Arme einer schlauen Berliner DJane die in Gruber irgendetwas sieht, was nicht einmal Gruber selbst in sich sehen kann, und die sich ebenfalls mordsm ig verliebt Ein vielschichtiger Roman voller Witz und Wut Und ein Held, in dem sich jeder wiedererkennt auch wenn er gar nicht will.

    • Free Read [Cookbooks Book] ☆ Gruber geht - by Doris Knecht â
      211 Doris Knecht
    • thumbnail Title: Free Read [Cookbooks Book] ☆ Gruber geht - by Doris Knecht â
      Posted by:Doris Knecht
      Published :2018-07-14T20:33:57+00:00

    One thought on “Gruber geht

    1. Buecherwurm on said:

      Die Story und der Schreibstil haben mir sehr gut gefallen. Trotzdem nur 4 Sterne, da das Ende für meinen Geschmack etwas besser hätte sein können.

    2. Daniela on said:

      Wer Doris Knechts Kolumnen mag, dem wird auch dieses Buch gefallen. Locker, leicht und spritzig erzählt, wandelt dieser Roman nicht nur zwischen Wien, Berlin und Zürich hin und her, sondern auch zwischen Frust und Lebenslust, zwischen saloppem Humor und tragischem Verzweifeln, und - natürlich - zwischen Leben und Sterben und wie nah das plötzlich beieinander liegen kann. Gruber, seines Zeichens erfolgsverwöhnter Schnösel, Frauenverführer und schwarzes Schaf der Familie stellt in dem Momen [...]

    3. HediBähren on said:

      das Buch Wald hat mir besser gefallen. Aber dieses Buch lebt auch von der spritzigen Sprache der Autorin. cooler und überheblicher Managertyp, reich und eigentlich fies, erkrankt an Krebs und verliebt sich in eine Frau -wird ihn das zu einem besseren Mann machen?

    4. Christina on said:

      ein liebes, nettes buch mit vorhersehbarem ende. gruber, der ungustl, wird zu gruber, dem liebenden vater. dazwischen liegt allerdings eine gehörige portion lebenserfahrunghr flüssig und teilweise witzig lässt der roman nicht die ernste lage des protagonisten vergessen. der nareative stil des wechselnden inneren monologs und ein-wort-sätze rinnert nicht nur ein bisschen an wolf haas, sondern gibt auch einen schnörkellosen, unmissverständlichen blick in die seele der figuren zu. eine lange [...]

    5. Sunne on said:

      Ich mag Doris Knecht's Schreibe. Auch hier wieder. Locker, flapsig und absolut treffend wird formuliert und das Innenleben von Gruber, diesem egoistischen, erfolgreichen Investmentirgendwas analysiert, der durch eine Krebserfahrung aus der Bahn geworfen wird.Daneben kriegen wir etwas Wien, Zürich und Berlin zu sehen. Ich denke, das passt.

    6. Barbara Verdino on said:

      So stellt man sich wohl einen unsympatischen Wiener vor

    7. Petra on said:

      Besser als erwartet. Unterhaltsam und gut geschrieben. Werde mehr von ihr lesen.

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *